Aktuelles

28.4.2022


Autor Simak Büchel zu Besuch

Anlässlich des Welttags des Buches stattete uns in diesem Jahr der Autor Simak Büchel einen Besuch ab. Sowohl in Winterscheid als auch in Schönenberg verfolgten unsere Kinder den Lesungen des Autors. Während die Erst- und Zweitklässler Ausschnitte aus dem Werk „Die Geister von Melele Pamu“ hörten, bekamen die Dritt- und Viertklässler Einblick in das Werk „Projekt Mimesis - Die Insel der künstlichen Kinder“. Darüber hinaus hatten die SchülerInnen die Möglichkeit, Fragen rund um die Arbeit und das Leben des Autoren zu stellen. 
Wir bedanken uns recht herzlich bei Simak Büchel für die tolle Buchpräsentation und freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen in den kommenden Jahren!

20.4.2022

Hilfe für die Ukraine und Menschen in Not

Die schrecklichen Bilder aus der Ukraine hat im Moment wohl jeder vor Augen. Auch an den Kindern und LehrerInnen unseres Grundschulverbundes Winterscheid-Schönenberg ist die Not und das Leid der Menschen in der Ukraine und derjenigen, die vor dem Krieg geflohen sind, natürlich nicht spurlos vorbeigegangen. Und die drängendste Frage, die sich Kindern und Erwachsenen immer wieder stellte, war: „Wie können wir helfen?“ 
Die Antwort darauf fand sich ganz schnell und vor allen Dingen ganz nah. Die Ruppichterother Tafel braucht dringend Unterstützung, um Hilfe zu leisten. In Windeseile wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Die Kinder sammelten fleißig Lebensmittel und brachten diese mit zur Schule. So kamen in kürzester Zeit zwei PKWs voll mit Lebensmitteln zusammen, die am 07.04.22 von Konrektorin Ute Wessels und Schulsekretärin Annette Schmitt der Tafel in Ruppichteroth übergeben werden konnten. „Wir hoffen, dass wir die Not von bedürftigen Menschen in Ruppichteroth und derjenigen, die zu uns vor dem Krieg fliehen mussten, so zumindest ein klein wenig lindern können. Vielen lieben Dank an alle Eltern, die uns bei dieser Herzensaktion so tatkräftig unterstützt haben.“, so Ute Wessels bei der Übergabe der Hilfsgüter an die Tafel. Hier zeigte man sich natürlich hocherfreut und dankbar für das Engagement der Kleinen mit Hilfe der Großen.

15.2.2022

Kleine Ninjas unterwegs

Turnen einmal komplett anders. Die dritten Klassen unserer Schule waren total begeistert. Körperbeherrschung, Kraft, Ausdauer und Mut waren gefragt beim Klettern, Hangeln, Springen und Balancieren im Ninja Parcours. Inspiriert durch die Fernsehsendung Ninja Warriors überwanden die Kids auch die schwersten Hindernisse in der Turnhalle. Nach dem Erlernen einiger Grundfertigkeiten in den ersten Unterrichtsstunden ging es für die Jungs und Mädchen schon bald daran, einen richtigen Ninja Parcours zu bewältigen. Mit viel Fleiß wurden die Hindernisse aufgebaut und der Reiz ohne Bodenberührung bis zum Ende der Strecke zu gelangen nahm von Stunde zu Stunde zu. Es war toll zu beobachten wie die Kids im Laufe der Unterrichtsreihe immer mutiger wurden und auch der Teamgeist immer mehr zunahm. War ein Hindernis zu schwer, gab man sich Tipps oder es wurde sich gegenseitig angefeuert und geholfen, um auch die schwierigsten Aufgaben zu meistern. Höhepunkt war dann am Ende, den selbst entworfenen Parcours in möglichst kurzer Zeit zu bezwingen und die Glocke zu läuten. Ein toller Spaß für alle Schüler, bei dem viele der Kinder über ihre persönlichen Grenzen hinausgewachsen sind.

15.2.2022

Schule früher

Die Kinder der Klasse 3 beschäftigten sich in den letzten Wochen mit dem Thema „Schule früher“. Wie lebten die Kinder früher? Welche Kleidung trugen sie? Welche Spiele spielten sie? Die Kinder hatten jede Menge Fragen, die wir im Laufe der Unterrichtsreihe beant­worteten. Besonders spannend war es natürlich zu erfahren, wie die Kinder früher in der Schule lernten und wie ein Klassenraum vor hundert Jahren aussah. Wir erfuhren beispielsweise, dass die Kinder auch samstags zur Schule gingen und es sehr strenge Regeln gab. Gehorchten die Kinder nicht, durften sie vom  Lehrer bestraft und sogar geschlagen werden. 

Die Schüler und Schülerinnen der Zebraklasse fanden das Thema „Schule früher“ so spannend, dass sie unbedingt einmal eine Schulstunde nachspielen wollten. Gemeinsam wurde ein Projekttag geplant, der dann am 14.02. als Abschluss der Unterrichtsreihe stattfand. Für diese kleine Zeitreise kamen alle Kinder mit passender Kleidung und tollen Frisuren in die Schule. Die Tische waren schnell in Reihen geschoben und Mädchen und Jungen wurden natürlich streng getrennt. 

„Am 14.02.2022 haben wir „Schule früher“ nachgespielt. Wir haben uns verkleidet. Am Anfang haben wir gebetet. Als Nächstes haben wir viele Matheaufgaben lösen müssen. Danach haben wir in Deutsch ein Gedicht abgeschrieben (und ich habe es auswendig gelernt). Und ich habe ein Fleißkärtchen bekommen…“ (Keno)

„Wir haben am 14.2.2022 „Schule früher“ nachgespielt. Die ersten zwei Stunden haben wir alles umgestellt, dann waren Jungen und Mädchen getrennt. Vorher haben wir uns zuhause verkleidet. Die 3. und 4. Stunde haben wir nachgespielt. Zuerst hatten wir Mathe, da haben wir Päckchen gerechnet. Danach hatten wir Deutsch, da haben wir ein Gedicht abgeschrieben und dann auswendig gelernt. In der 5. und 6. Stunde hatten wir Kunst, da haben wir gewebt. Zum Schluss hat jeder ein Fleißkärtchen bekommen. Der Tag war nett.“ (Lisanne) 

„Am 14.2.2022 haben wir die Schule vor 100 Jahren nachgespielt. Wir mussten sehr leise arbeiten und wenn wir super mitgemacht haben, dann haben wir ein Fleißkärtchen bekommen. Wir sahen auch ganz anders aus. Ich zum Beispiel hatte Flechtzöpfe und ein schönes Kleid an. Nur blöd war, dass wir keine Bewegungspause gemacht haben und wir wurden manchmal bestraft. Dafür gab es auch einen Vorteil: Es war sehr leise und ordentlich. Wir haben sogar den Klassenraum umgestellt, natürlich Jungs auf die eine Seite und die Mädchen links. Es war toll (für mich) und es hat Spaß gemacht (finde ich)." (Stella) 

„Am 14.02.2022 haben wir „Schule früher“ nachgespielt. Wir haben uns verkleidet. Am Anfang haben wir gebetet. Als Nächstes haben wir viele Matheaufgaben lösen müssen. Danach haben wir in Deutsch ein Gedicht abgeschrieben (und ich habe es auswendig gelernt). Und ich habe ein Fleißkärtchen bekommen…“ (Keno)

„Wir haben am 14.2.2022 „Schule früher“ nachgespielt. Die ersten zwei Stunden haben wir alles umgestellt, dann waren Jungen und Mädchen getrennt. Vorher haben wir uns zuhause verkleidet. Die 3. und 4. Stunde haben wir nachgespielt. Zuerst hatten wir Mathe, da haben wir Päckchen gerechnet. Danach hatten wir Deutsch, da haben wir ein Gedicht abgeschrieben und dann auswendig gelernt. In der 5. und 6. Stunde hatten wir Kunst, da haben wir gewebt. Zum Schluss hat jeder ein Fleißkärtchen bekommen. Der Tag war nett.“ (Lisanne) 

„Am 14.2.2022 haben wir die Schule vor 100 Jahren nachgespielt. Wir mussten sehr leise arbeiten und wenn wir super mitgemacht haben, dann haben wir ein Fleißkärtchen bekommen. Wir sahen auch ganz anders aus. Ich zum Beispiel hatte Flechtzöpfe und ein schönes Kleid an. Nur blöd war, dass wir keine Bewegungspause gemacht haben und wir wurden manchmal bestraft. Dafür gab es auch einen Vorteil: Es war sehr leise und ordentlich. Wir haben sogar den Klassenraum umgestellt, natürlich Jungs auf die eine Seite und die Mädchen links. Es war toll (für mich) und es hat Spaß gemacht (finde ich)." (Stella) 


„Am 14.02.2022 haben wir „Schule früher“ nachgespielt. Wir haben uns verkleidet. Am Anfang haben wir gebetet. Als Nächstes haben wir viele Matheaufgaben lösen müssen. Danach haben wir in Deutsch ein Gedicht abgeschrieben (und ich habe es auswendig gelernt). Und ich habe ein Fleißkärtchen bekommen…“ (Keno)

„Wir haben am 14.2.2022 „Schule früher“ nachgespielt. Die ersten zwei Stunden haben wir alles umgestellt, dann waren Jungen und Mädchen getrennt. Vorher haben wir uns zuhause verkleidet. Die 3. und 4. Stunde haben wir nachgespielt. Zuerst hatten wir Mathe, da haben wir Päckchen gerechnet. Danach hatten wir Deutsch, da haben wir ein Gedicht abgeschrieben und dann auswendig gelernt. In der 5. und 6. Stunde hatten wir Kunst, da haben wir gewebt. Zum Schluss hat jeder ein Fleißkärtchen bekommen. Der Tag war nett.“ (Lisanne) 

„Am 14.2.2022 haben wir die Schule vor 100 Jahren nachgespielt. Wir mussten sehr leise arbeiten und wenn wir super mitgemacht haben, dann haben wir ein Fleißkärtchen bekommen. Wir sahen auch ganz anders aus. Ich zum Beispiel hatte Flechtzöpfe und ein schönes Kleid an. Nur blöd war, dass wir keine Bewegungspause gemacht haben und wir wurden manchmal bestraft. Dafür gab es auch einen Vorteil: Es war sehr leise und ordentlich. Wir haben sogar den Klassenraum umgestellt, natürlich Jungs auf die eine Seite und die Mädchen links. Es war toll (für mich) und es hat Spaß gemacht (finde ich)." (Stella) 


„Am 14.02.2022 haben wir „Schule früher“ nachgespielt. Wir haben uns verkleidet. Am Anfang haben wir gebetet. Als Nächstes haben wir viele Matheaufgaben lösen müssen. Danach haben wir in Deutsch ein Gedicht abgeschrieben (und ich habe es auswendig gelernt). Und ich habe ein Fleißkärtchen bekommen…“ (Keno)

„Wir haben am 14.2.2022 „Schule früher“ nachgespielt. Die ersten zwei Stunden haben wir alles umgestellt, dann waren Jungen und Mädchen getrennt. Vorher haben wir uns zuhause verkleidet. Die 3. und 4. Stunde haben wir nachgespielt. Zuerst hatten wir Mathe, da haben wir Päckchen gerechnet. Danach hatten wir Deutsch, da haben wir ein Gedicht abgeschrieben und dann auswendig gelernt. In der 5. und 6. Stunde hatten wir Kunst, da haben wir gewebt. Zum Schluss hat jeder ein Fleißkärtchen bekommen. Der Tag war nett.“ (Lisanne) 

„Am 14.2.2022 haben wir die Schule vor 100 Jahren nachgespielt. Wir mussten sehr leise arbeiten und wenn wir super mitgemacht haben, dann haben wir ein Fleißkärtchen bekommen. Wir sahen auch ganz anders aus. Ich zum Beispiel hatte Flechtzöpfe und ein schönes Kleid an. Nur blöd war, dass wir keine Bewegungspause gemacht haben und wir wurden manchmal bestraft. Dafür gab es auch einen Vorteil: Es war sehr leise und ordentlich. Wir haben sogar den Klassenraum umgestellt, natürlich Jungs auf die eine Seite und die Mädchen links. Es war toll (für mich) und es hat Spaß gemacht (finde ich)." (Stella) 


„Am 14.02.2022 haben wir „Schule früher“ nachgespielt. Wir haben uns verkleidet. Am Anfang haben wir gebetet. Als Nächstes haben wir viele Matheaufgaben lösen müssen. Danach haben wir in Deutsch ein Gedicht abgeschrieben (und ich habe es auswendig gelernt). Und ich habe ein Fleißkärtchen bekommen…“ (Keno)

„Wir haben am 14.2.2022 „Schule früher“ nachgespielt. Die ersten zwei Stunden haben wir alles umgestellt, dann waren Jungen und Mädchen getrennt. Vorher haben wir uns zuhause verkleidet. Die 3. und 4. Stunde haben wir nachgespielt. Zuerst hatten wir Mathe, da haben wir Päckchen gerechnet. Danach hatten wir Deutsch, da haben wir ein Gedicht abgeschrieben und dann auswendig gelernt. In der 5. und 6. Stunde hatten wir Kunst, da haben wir gewebt. Zum Schluss hat jeder ein Fleißkärtchen bekommen. Der Tag war nett.“ (Lisanne) 

„Am 14.2.2022 haben wir die Schule vor 100 Jahren nachgespielt. Wir mussten sehr leise arbeiten und wenn wir super mitgemacht haben, dann haben wir ein Fleißkärtchen bekommen. Wir sahen auch ganz anders aus. Ich zum Beispiel hatte Flechtzöpfe und ein schönes Kleid an. Nur blöd war, dass wir keine Bewegungspause gemacht haben und wir wurden manchmal bestraft. Dafür gab es auch einen Vorteil: Es war sehr leise und ordentlich. Wir haben sogar den Klassenraum umgestellt, natürlich Jungs auf die eine Seite und die Mädchen links. Es war toll (für mich) und es hat Spaß gemacht (finde ich)." (Stella) 


„Am 14.02.2022 haben wir „Schule früher“ nachgespielt. Wir haben uns verkleidet. Am Anfang haben wir gebetet. Als Nächstes haben wir viele Matheaufgaben lösen müssen. Danach haben wir in Deutsch ein Gedicht abgeschrieben (und ich habe es auswendig gelernt). Und ich habe ein Fleißkärtchen bekommen…“ (Keno)

„Wir haben am 14.2.2022 „Schule früher“ nachgespielt. Die ersten zwei Stunden haben wir alles umgestellt, dann waren Jungen und Mädchen getrennt. Vorher haben wir uns zuhause verkleidet. Die 3. und 4. Stunde haben wir nachgespielt. Zuerst hatten wir Mathe, da haben wir Päckchen gerechnet. Danach hatten wir Deutsch, da haben wir ein Gedicht abgeschrieben und dann auswendig gelernt. In der 5. und 6. Stunde hatten wir Kunst, da haben wir gewebt. Zum Schluss hat jeder ein Fleißkärtchen bekommen. Der Tag war nett.“ (Lisanne) 

„Am 14.2.2022 haben wir die Schule vor 100 Jahren nachgespielt. Wir mussten sehr leise arbeiten und wenn wir super mitgemacht haben, dann haben wir ein Fleißkärtchen bekommen. Wir sahen auch ganz anders aus. Ich zum Beispiel hatte Flechtzöpfe und ein schönes Kleid an. Nur blöd war, dass wir keine Bewegungspause gemacht haben und wir wurden manchmal bestraft. Dafür gab es auch einen Vorteil: Es war sehr leise und ordentlich. Wir haben sogar den Klassenraum umgestellt, natürlich Jungs auf die eine Seite und die Mädchen links. Es war toll (für mich) und es hat Spaß gemacht (finde ich)." (Stella) 


15.11.2021

Impressionen: Sankt Martin 2021

Auch wenn das Martinsfest in diesem Jahr in einem kleineren Umfang stattfinden musste, hatten alle Kinder und Lehrer viel Freude. So hörten wir die Geschichte des heiligen Sankt Martin, machten einen Laternenumzug, sangen stimmungsvolle Lieder, standen gemeinsam um das wärmende Feuer und verputzten leckere Weckmänner.

12.10.2021

Ein „Wi-Schön“-Wandertag

Am Samstag, den 02.10.2021 haben die Schülerinnen und Schüler des Grundschulverbundes Winterscheid-Schönenberg einen gemeinsamen Wandertag gemacht. 
Um 08:30 Uhr ging es los, alle Schönenberger Kinder und Lehrer versammelten sich auf dem Schulhof von Schönenberg. Die Erst- und Zweitklässler lernten noch etwas über den Wald in ihren Klassenräumen. Mit dem Bus fuhren die Schönenberger Dritt- und Viertklässler nach Winterscheid und trafen sich dort mit den Winterscheider Dritt- und Viertklässlern. Von dort aus startete die Wanderung. Die Klassensprecher bekamen Strichlisten umgehängt, um Tierbilder zu zählen, welche die Lehrer im Wald aufgehangen hatten. Die erste Pause machten sie in der Nähe von Hatterscheid. Dort wurden dann auch die Erst- und Zweitklässler mit Bussen hingebracht, damit sie nicht so weit laufen mussten. Der darauffolgende Weg war sehr matschig. Kurz bevor alle an der Schutzhütte ankamen, wo man die zweite Pause verbringen wollte, sahen die kleinen Wanderer ganz viele Pferde und deren Fohlen, die Fangen spielten und grasten. Von der Schutzhütte aus hatte man eine super Aussicht über ganz Ruppichteroth! Als die große Gruppe durch Hänscheid und Schönenberg zurück lief, standen ganz viele Menschen vor ihren Haustüren und wunderten sich, wo diese 200 Kinder herkamen. Nach fast 8 km Wanderstrecke erreichte die große Wandertruppe ihr Ziel, die Schönenberger Schule. Die Kinder spielten noch eine Weile auf dem Spielplatz des Schulgeländes. Später verteilten Eltern leckere Brötchen mit Wurst und Ketchup. Um 12:30 Uhr wurden alle Schönenberger Kinder abgeholt. Die Winterscheider Kinder wurden mit dem Bus zu ihrer Schule zurück gefahren.
Es hat allen großen Spaß gemacht, nach dieser langen Zeit wieder etwas gemeinsam zu unternehmen.

Ein Bericht von Enya, Klasse 4




Wir bedanken uns bei allen helfenden Eltern, dem Lehrer-Planungsteam, den spendablen Fördervereinen, dem Backshop Krey und der Firma Willms für Brötchen und Würstchen zu tollen Sonderpreisen sowie den Busfahrern, die uns auch an ihrem freien Wochenende zu den jeweiligenTreffpunkten fuhren.

3.9.2021

Herzlich willkommen, liebe Erstklässler!


Am 19.8.2021 war es wieder einmal soweit!
Voller Vorfreude begrüßten wir unsere neuen Erstklässler, die Erdmännchenklasse in Winterscheid und die Eulenklasse in Schönenberg.

Der erste Schultag setzte sich unter anderem aus einem feierlichen Gottesdienst unter der Leitung der beiden Pfarrer Herr Neuhaus und Herr Linden, einer Begrüßungsrede durch die Schulleitung sowie einer ersten Schulstunde in der neuen Klasse zusammen. 

Wie auch schon an diesem ersten Schultag werden unsere neuen Schulkinder in den nächsten Tagen, Wochen und Jahren viele neue Eindrücke und Erfahrungen sammeln. Dafür wünschen wir ihnen viel Freude und Erfolg!

2.7.2021

Ein besonderes Schuljahr geht zu Ende...

Es war für alle Beteiligten - Eltern, Kinder, Lehrkräfte - ein Schuljahr voller Herausforderungen. Dennoch haben wir uns nicht unterkriegen lassen und zum Ende hin das Beste daraus gemacht!

Besonders haben wir uns darüber gefreut, am letzten Schultag mit allen unseren Schülerinnen und Schülern sowie bei schönstem Sonnenschein unsere lieben Viertklässler zu verabschieden. Für Euch, liebe Viertklässler, fängt nun ein neuer Lebensabschnitt an. Dafür wünschen wir Euch von Herzen alles Gute und viel Glück. Wir danken Euch für die letzten vier Schuljahre. Ein besonderer Dank geht auch an Eure Klassenlehrerinnen Frau Keil und Frau Arntz, die Euch immer unterstützt und Euch dahin geführt haben, wo Ihr jetzt seid!
Wir sagen: Auf Wiedersehen, liebe Erdmännchen und Elefanten!

Auch allen anderen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Familien wünschen wir tolle und erholsame Sommerferien. Wir freuen uns schon jetzt, Euch am 18.8.2021 fit und munter wiederzusehen. Am 19.8.2021 dürfen wir dann auch schon unsere neuen Erstklässler begrüßen!

Bis bald und alles Gute wünscht das Team des Grundschulverbunds Wi-Schön

1.7.2021


TRIXITT-Sportevent

Am 29.6.2021 konnten wir endlich wieder mit beiden Schulstandorten ein gemeinsames Schulevent im Freien durchführen. Auf dem Winterscheider Sportplatz begrüßte uns die Gruppe von "TRIXITT - Wir bewegen Schulen". Sie führten unsere Winterscheider und Schönenberger Klassen durch den Vormittag, indem sie uns die Teilnahme an verschiedenen Sportangeboten ermöglichten. So nahmen unsere Klassen an leichtathletischen Disziplinen wie Speedmaster, Kängurusprung und Volltreffer oder auch an Hindernisparcours und einer Tanzeinlage teil. Am Ende des Tages bekam jede Klasse eine Medaille und eine Urkunde überreicht. Wir hatten sehr viel Spaß!


25.6.2021


LandArt auf dem Schulhof

Im Rahmen des Kunstunterrichts beschäftigten sich die Schönenberger Schüler mit der LandArt-Kunst von Andy Goldsworthy. Basierend auf dieser Kunstrichtung legten sie Bilder aus vielen verschiedenen gesammelten Naturmaterialien. Ihre Ergebnisse hielten sie mithilfe des iPads fest.

16.6.2021

Anmeldung Einschulungsgottesdienst Winterscheid

Liebe Eltern der zukünftigen Winterscheider Erstklässler,
hier finden Sie das Anmeldeformular für den Einschulungsgottesdienst am 19.8.2021 in Winterscheid.
Bitte drucken Sie sich das folgende Formular aus und senden Sie es per Mail an: sekretariat@ggs-winterscheid.de
Für den Einschulungsgottesdienst in Schönenberg wird keine Anmeldung benötigt, da dieser auf dem Schulgelände in Schönenberg stattfinden wird. Vielen Dank.

Anmeldeformular Einschulungsgottesdienst Winterscheid

21.5.2021

Täglicher Präsenzunterricht ab 31.5.2021

Ab dem 31.5. starten wir wieder mit allen Schülerinnen und Schülern im Präsenzunterricht
Die Notwendigkeit einer Notbetreuung ist somit nicht mehr gegeben. Alle Kinder haben nach Stundenplan an jedem Tag Unterricht. Die OGS findet wieder regulär statt. Einen aktuellen Stundenplan erhalten Sie von der Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Die Testungen mit den Pooltests (Lollitests) sind weiterhin verpflichtend für den Besuch des Präsenzunterrichts und werden in den Klassen 1 und 2 am Montag und Mittwoch sowie in den Klassen 3 und 4 am Dienstag und Donnerstag durchgeführt.


Wir freuen uns sehr, alle Kinder wieder in der Schule begrüßen zu können und hoffentlich gemeinsam bis zu den Sommerferien noch viele schöne Momente zu erleben.

15.4.2021

Wechselunterricht ab 19.4.2021

Ab kommenden Montag, den 19.4.2021 starten alle Schulen in Kreisen und kreisfreien Städten in NRW mit einer Inzidenz unter 200 wieder in den Wechselunterricht. Bei uns hat Gruppe B am Montag ihren ersten Präsenztag, Gruppe A am Dienstag. Solange der Wechselunterricht weiterläuft, kommen die Kinder wie angekündigt jeden zweiten Tag zur Schule. Die Schulbusse fahren wieder zu Schulbeginn und nach der 4. und 5. Stunde.


Weiterhin gelten die bekannten Regelungen: Abstand halten, Hände waschen/desinfizieren, Maske tragen und regelmäßiges Lüften. Zusätzlich besteht, wie schon seit Beginn dieser Woche in der Notbetreuung praktiziert, ab Montag eine Testpflicht für alle unsere Schülerinnen und Schüler sowie alle am Schulleben beteiligten Personen. Die Kinder werden dann montags und mittwochs in der einen Gruppe, dienstags und donnerstags in der anderen Gruppe an einem durch die Klassenlehrerin angeleiteten Coronaselbsttest teilnehmen. Die Teilnahme an dem Test ist Voraussetzung für den Schulbesuch. Wir starten mit Gruppe B am Montag. Am Dienstag ist dann Gruppe A an der Reihe. Die Testung in der Notbetreuung entfällt damit. Alternativ zur Testung in der Schule können die Kinder einen Test in einer der Ruppichterother Teststellen machen und uns die Bescheinigung (nicht älter als 48 Stunden) vorlegen. Wir empfehlen allen Eltern, vorab mit Ihren Kindern über den Ablauf der Selbsttestung zu sprechen und sie emotional darauf vorzubereiten. Entsprechendes Material (zum Beispiel Videos) wurde allen Eltern per Mail geschickt.

Die Notbetreuung läuft weiterhin parallel zum Wechselunterricht. Falls Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, nutzen Sie bitte dieses Anmeldeformular und schicken es ausgefüllt bis Samstag, den 17.4.2021 um 12 Uhr an folgende Adresse: OGSLeitung@115939.nrw.schule. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht oder auf anderem Wege eingereichte Anmeldeformulare nicht berücksichtigt werden können.


Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung und hoffen auf einen erfolgreichen Schulstart! 
Gemeinsam schaffen wir das!

10.4.2021

Distanzunterricht 12.4. bis 16.4.2021

Nach den Osterferien starten wir vorerst nicht, wie vor den Ferien angekündigt, im Wechselmodell. Wie das Schulministerium NRW mitteilte, findet zunächst eine Woche lang (12.4.-16.4.) Distanzunterricht für alle unsere Schülerinnen und Schüler statt. Demnach gehen wir zurück zu Wochenplänen, Klassenpadlets und Videokonferenzen. Eine Notbetreuung findet statt. Diesbezüglich wurden Sie von der Klassenlehrerin Ihres Kindes per Mail informiert.

Sobald wir seitens des Ministeriums weitere Informationen in Bezug auf den Unterricht und die Testpflicht bekommen, werden wir Ihnen diese umgehend zukommen lassen.

Wir wünschen Ihnen und den Kindern weiterhin viel Durchhaltevermögen. 
Es ist und bleibt eine herausfordernde Zeit, die uns alle viel Kraft kostet. Bleiben Sie gesund!

25.3.2021

Rondel - Circus for Kids jetzt auch von zu Hause aus genießen!


Alle vier Jahre (zuletzt im Schuljahr 18/19) besucht uns die Artistenfamilie des Circus Rondel. Sie zeigen stets tolle Kunststücke für Groß und Klein und machen unsere SchülerInnen innerhalb weniger Tage zu fantastischen Artisten.

Falls Sie die Familie in der aktuellen Lage unterstützen möchten und daran interessiert sind, eine Zirkusvorstellung online anzuschauen, so klicken Sie hier, um den Flyer mit allen Informationen einzusehen. Andernfalls besuchen Sie doch auch gerne die Homepage der Artistenfamilie. Viel Spaß!

16.2.2021

Informationen:

Wechselmodell ab dem 22.2.2021


Wechselmodell: 

Ab dem 22.2.2021 startet unser Schulbetrieb mit einem Wechsel aus Distanzlernen (=Lernen zu Hause) und Präsenzlernen (=Unterricht in der Schule). Die Klassen werden jeweils in zwei feste Lerngruppen (Gruppe A und Gruppe B) geteilt. Während Gruppe A im Präsenzunterricht ist, verbleibt Gruppe B zu Hause im Distanzlernen. Der Wechsel erfolgt täglich.

Präsenzunterricht: 

Klasse 1 und 2 haben an den Präsenztagen 4 Schulstunden Unterricht. Klasse 3 und 4 haben fünf Schulstunden Unterricht. Es werden vorrangig die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch unterrichtet, zusätzlich möglichst aber auch die Nebenfächer.

OGS-Betrieb und Notbetreuung: 

Vorerst gibt es keinen "normalen" OGS-Betrieb. Die Notbetreuung wird weiterhin für die Eltern angeboten, die ihre Kinder nicht zu Hause betreuen können. Die Notbetreuung findet täglich während des Unterrichts statt. Kinder, die für den Ganztag angemeldet sind, können bis 16.00 Uhr betreut werden. Sie können Ihr Kind bis über das Anmeldeformular bei der Klassenlehrerin Ihres Kindes anmelden.

Hygienevorschriften: 
Weiterhin gelten die den Kindern bekannten Hygienevorschriften:

  • Wir nutzen die unterschiedlichen Eingänge.
  • Wir desinfizieren oder waschen die Hände bei Schuleintritt.
  • Wir halten Abstand. 
  • Wir nutzen unterschiedliche Bereiche in den Pausen.
  • Wir tragen die Mund-Nase-Bedeckungen.


Bustransfer:
Die Schulbusse fahren morgens zur gewohnten Zeit. In Anschluss an die vierte und fünfte Stunde fahren die Busse zurück.

27.1.2021

Fortsetzung des Distanzunterrichts

Quelle: Bildungsland NRW

7.1.2021

Aktueller Elternbrief

6.1.2021

Distanzlernen ab 11. Januar 2021

Ab kommenden Montag startet der Unterrichtsbetrieb mit der Erteilung von Distanzunterricht.
Eine Abfrage zum Notbetreuungsbedarf sowie weitere Informationen erfolgen sobald wie möglich. 
Bitte haben Sie Verständnis dafür. Vielen Dank!

Quelle: Bildungsland NRW

Liebe Familien!
Der Grundschulverbund Wi-Schön wünscht Ihnen von Herzen schöne Weihnachtstage und schon jetzt einen guten Rutsch in das neue Jahr 2021. Wir blicken zuversichtlich nach vorne...
Bleiben Sie gesund!

16.12.2020

Winterscheid: Adventsfeier

Auch in Winterscheid feierten wir anknüpfend an den 3. Advent eine kleine Adventsfeier mit Gedichten, Tänzen und einem Weihnachts-Rap. Außerdem lasen Lesekinder aus allen Klassen aus dem Buch "Die vier Lichter des Hirten Simon" vor. In Anschluss an die vorgelesene Geschichte bekamen alle Kinder ein kleines Licht überreicht, welches sie an andere verschenken können.